Was ist Trauer?

Trauer ist Liebe

Trauer ist ein natürlicher Prozess. Trauer ist stark und mächtig und kann uns überwältigen in ihrer Kraft.
Gleichzeitig ist Trauer echt und tief und absolut wahrhaftig. 

Für mich ist Trauer nichts anderes als Liebe, durch die wir direkt und unmittelbar mit dem Menschen
verbunden sind, der von uns gegangen ist.

Yoga Regensburg
Julia Loboda Trauer Yoga

Warum Trauer-Yoga?

Lieben und Sterben

Im Herbst 2019 ist unsere älteste Tochter mit 11 Jahren aus heiterem Himmel absolut überraschend und schwerwiegend an Knochenkrebs erkrankt. Es war ein Schock! Wir haben gekämpft, gehofft, gebetet und mit dem Schicksal gerungen. Wir haben alles getan. Nach 9 Monaten ist Mila in unseren Armen zuhause gestorben. 

Aus dieser Erfahrung ist in mir der Wunsch erwacht, Menschen in ihrer Trauer beizustehen. Sie zu begleiten und zu ermächtigen diesen schmerzhaften Weg zu gehen – für ein offenes und dankbares Herz voller Mitgefühl, Güte und Liebe.

Yoga Regensburg

Wie hilft Trauer-Yoga?

In Verbindung bleiben

Yoga Regensburg

Yoga ist

bekannt für seine wohltuende und heilende Wirkung: der Geist wird ruhig, der Körper entspannt, Vertrauen und Zuversicht nehmen zu, Kraft und Lebensfreude werden stärker. Yoga kann ein sanfter und liebevoller Weg sein, den natürlichen Trauerprozess zu unterstützen.

ein ganzheitliches System, das in uns auf mehreren Ebenen wirkt: körperlich, mental und emotional. Es berücksichtigt psychologische und philosophische Aspekte und bietet einen unvorstellbaren Schatz an Körper-, Atem- und Meditationstechniken.

Mehr…

Trauer Yoga

Mit Yoga

können wir lernen, starke und intensive Gefühle wie Traurigkeit, Angst, Wut, Hilflosigkeit, Ohnmacht zuzulassen ohne damit etwas tun zu müssen. Stück für Stück lernen wir mit ihnen umzugehen, indem wir sie zulassen, fühlen und erfahren, dass sie nicht immer gleich sind und sich mit der Zeit sogar verändern. 

können wir neue Räume erschließen. Durch die bewusste Verbindung von Atem und Bewegung kommt das wieder zum Fließen, was fest in uns ist, das was wir halten. Der Atem bringt uns direkt und unmittelbar mit uns in Kontakt, auf achtsame und liebevolle Weise und so wie es uns entspricht.